Auf dieser Homepage begrüßt Sie herzlich - Dagmar u. Gerhard Wege


Direkt zum Seiteninhalt

Info

Gedanken zum Weihnachtsfest - Das Rezept

Truthahn in Whisky-Sauce.
Man kaufe einen Truthahn von mindesten fünf Kilo (für sechs Personen) und eine Flasche Whisky für den Geschmackprophten am Herd. Nicht vergessen, dazu: Salz, Pfeffer, Zwiebeln, Pilze, Olivenöl und Speck kaufen.

Truthahn mit Speckstreifen, Äpfel und Gurkenstreifen füllen, schnüren, gut salzen, pfeffern und ein wenig Olivenöl dazugeben. Backofen auf 200 Grad einstellen. Dann ein Glas Whisky genehmigen, und auf gutes Gelingen trinken.

Danach Truthahn in dem Bräter legen und in den Ofen schieben.
Nun schenke man sich zweifingerbreit ein Glas Whisky ein und trinke nochmals auf gutes Gelingen.

Den Thermostat nach ca. 20 Minuten auf 250 Grad einstellen, damit es ordentlich brummt.
Jetzt ist Zeit für drei weitere Glas Whisky, der Truthahn soll ja gut gelingen. Oder?

Nach einer halben Stunde öffnen, Truthahn wenden und ein wenig Wein drübergießen.
Die Whiskyflasche ergreifen und sich eins, ach was doch lieber gleich zwei Whisky hinter die Binde kippen.
Nicht vergessen: Immer auf gutes Gelingen trinken.

Nach einer weitern albernen Stunde, langsam zum Backofen schlendern und die Trute rumwenden. Drauf achten, sich nicht die Hände verbrennen, da die scheiß Tür ja offen ist.
Sich wieder zwei, besser fünf Whiskys genehmigen und hinter die Binde gießen, wo denn sonst hin.

Die Drute nach weiteren drei Stunden (och egal) weiter braten, und alle zwanzig Minuten Pippi machen.

Wenn irgendwie möglich, zum Tatathuhn kriechen und das Viech aus den Ofen zieh´n.
Nommal ein Schlückchen genehmigen, kann nicht schaden, und anschließend versuchen, das Biest aus den Bräter zu kriegen.
Ruhig noch einen kleinen genehmigen, kann nicht schaden für das gute Gelingen.

Scheiße!
Den verdammten Vogel vom Boden auflesen und uff ner Blatte richtig hinrichten.
Uffpassen, dass nett Ausrutschn auf´den scheiß fettigen Küchenboden.
Wenn sich trotzdem die Drute wehrt gegessen zu wär´n, ruhig bleiben und noch zwei, lieber drei Whisky an die Binde kippe.
Aufßuschichtnodersohahahaisallesjaeeeehscheißegaaal!!!!!!!zu

Ein wenig schlafen.
Am nächsten Tag den Truthahn mit Mayonnaise und Aspirin kalt essen.

Begrüßung | Apartments | Bilder von Apartment 3:/3 | Ausflugsziele | Bilder Freizeit | Kontakt/Impressium | Insel der Autoren/Biografie | Anthologie | Buch 1 | Buch 2 | Buch 3 | Info | Info 2 | Bild 1 | Bild 2 | Bild 3 | Bild 4 | Bild 5 | Bild 6 | Bild 7 | Bild 8 | Bilder-Galerie | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü